<>

GOSPELzuHAUS

Ab September jeden 3. Sonntag hier

Erhöhte Temperatur zum Saisonauftakt bei GospelHaus

When you come into His presence, lifting up the name of Jesus
and you hear the music playin‘ and you see the people praisin‘:
just forget about your worries, let your troubles fall behind you,
don’t you wait another minute, just get up and on your feet and

get to dancing, singing, jumping, leapin´,
get to shouting, make it loud and
make it glorious!

aus: Glorious (Israel Houghton / Martha Munizzi)

_Z501194

Der GospelHaus Chor gönnte sich zum Saisonauftakt 2020 ein Probenwochenende mit der schwedischen Gospelgröße Malcolm Chambers. In Deutschland ist er durch die Gospelkirchentage ein Begriff geworden. Malcolms Stimme hat Charisma. Zusammen ‚erarbeiten‘ wir uns sieben Songs für den anstehenden GospelHaus Gottesdienst am Sonntagabend.

Gespannt verfolgen die Sängerinnen und Sänger seine geduldigen Ausführungen zu jeder Stimme. Souverän begleitet Malcolm – zusammen mit unserem Pianisten Alex Pfeiffer – jede Liedzeile, jeden Akkord – gefühlt mit jedem einzelnen Sänger. Er vergleicht gerne mit einem Thermometer: „Es liegt in des Sängers Hand (Stimme), die Raumtemperatur zu regeln.“

Unser Chorleiter, Tom Dillenhöfer, dankte Malcolm später für seine Liebeserklärung an unsere Männerstimmen. Die Chorsängerinnen hatten in früheren Workshops Julie Lindell geschenkt bekommen und nun an diesem Wochenende durften die Tenöre und Bässe Malcolms Timbre genießen und davon profitieren.

_Z501142

Höhepunkt des Workshop-Wochenendes mit Malcolm Chambers dann der Gottesdienst am Sonntagabend in der voll besetzten Friedenskirche. Bei frühlingshaften Außentemperaturen waren sogar Gäste der badischen Landeskirche aus Karlsruhe angereist, um sich das Format von GospelHaus genauer anzuschauen. Eines der Highlights des Abends sicherlich der Song Glorious (glorreich): vielschichtig in seiner Aussage, entstanden in lateinamerikanischen Baptistengemeinden, wird er im Sambarhythmus gesungen. Auch wenn noch nicht alle Worte und Silben perfekt saßen, sagt dieser Song in wenigen Zeilen alles aus über Gospel und unser Lebensgefühl in GospelHaus. Auch Stadtdekan Sören Schwesig hielt es da nicht länger auf seinem Platz – das Thermometer zeigt eine steigende Raumtemperatur in der sonst recht frischen Friedenskirche.

_DSC9450


Text: Elvira Neundorf
Fotos: Carola Wüst