<>

17. DEZ, 18 UHR

Friedenskirche Stuttgart

Musik: Gospel im Osten
Redner: Prof. Dr. Siegfried Zimmer
Uhrzeit: 18 Uhr (17:45 zum Einsingen)

 

»Wo die Schönheit des Glaubens die Seele

durch die Ohren verzaubert«

_______________

Ein Blog-Beitrag von Gastprediger Prof. Thorsten Dietz

siggi3

Prof. Dr.

Siegfried („Siggi“) Zimmer

 

Zu meiner Person:

Ich stamme aus einer Arbeiterfamilie. Religion und Kirche spielten in meiner Kindheit und Jugend keine besondere Rolle. Erst mit 19 Jahren bin ich, vor allem durch Gespräche mit einem Klassenkameraden, zu meiner eigenen Überraschung Christ geworden. Seitdem gehört für mich die Frage nach Gott und der Glaube an Gott zum Spannendsten, was es gibt.

Nach einem Lehrerstudium (Fächer Geschichte und Politik) war ich drei Jahre lang als Lehrer tätig. Danach studierte ich Ev. Theologie und war vier Jahre lang Vikar bzw. Gemeindepfarrer der Württembergischen Landeskirche. Mehr als 20 Jahre war ich Professor für Ev. Theologie und Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Am meisten hat mich dabei interessiert, wie man die biblische Botschaft dem heutigen Menschen verständlich und packend „rüberbringen“ kann.

Vor etwa vier Jahren lernte ich durch eine ehemalige Studentin den Stuttgarter Gospelchor Gospel im Osten („GiO“) kennen. Seitdem bin ich von diesem Chor, seiner Entwicklung, seiner Qualität und Atmosphäre fasziniert. Die Möglichkeit, in dem monatlichen Abendgottesdienst „GospelHaus“ die Verkündigung zu übernehmen, ist für mich eine wunderschöne Herausforderung.

Wir sind zuversichtlich, dass die zeitgenössischen Gospelsongs – in Verbindung mit ungewohnten Zugängen zur „Guten Nachricht“ – die Menschen erfreuen, berühren und neugierig machen können.

tom

|

Tom Dillenhöfer

 

Zu meiner Person:

Gospel ist ehrlich, einfach, geht in die Beine und trifft mein Herz. 1989 hörte ich zum ersten Mal den Oslo Gospel Choir und fand in dieser Musik eine einzigartige Möglichkeit, meinen Glauben zu singen. Seit über 25 Jahren arbeite ich daran, auch anderen diese Entdeckung zu ermöglichen. Ich durfte in dieser Zeit Projekte wie nu company, Gospel News, The Gospel Company und Tina Tour begleiten, leiten und dirigieren. Und bin immer neu fasziniert, was zusammenklingende Stimmen bewirken können.

Beheimatet im Bergischen in NRW, landete ich durchs Architekturstudium in Stuttgart und entdeckte, dass ich auch hier meine Leidenschaft für Häuser, guten Sound, Fußball und Espresso teilen kann. Bis heute bin ich darum im Stuttgarter Osten, den umliegenden Kirchen und einem Architektenbüro zu Hause. Ob ich heute Räume plane oder Chormusik gestalte, für beides braucht es gute Fundamente. Mit einem Chor dann in die Detailarbeit gehen, hören und sehen, wie Menschen über sich hinauswachsen und sich neu erleben – das begeistert mich.

Der 2005 gegründete Chor Gospel im Osten (GiO) ist dafür das vielleicht sichtbarste Beispiel. An der großen Bewegung teilzuhaben, die aus GiO geworden ist, ist für mich als Leiter eine mit jeder Probe neu erfahrbare Gnade. Auch GospelHaus steht – zehn Jahre und drei weitere Chorgründungen nach den GiO-Anfängen – ganz in dieser Linie und verwirklicht für mich persönlich einen Traum: dass Kirche und Glaube durch Gospelmusik für alle offen und erlebbar werden.